Jobware 2013

Jobware Mobile-Recruiting-Studie - Mobile Stellenanzeigen, mobile Karriereseiten, mobile Bewerbungen

Added 2014-05-27
Mobile Recruiting Recruiting
Germany
Candidate survey Employee survey Employer survey Test/Observation/Audit
Bewerber wünschen sich Stellenanzeigen, Karriereseiten und Bewerbungsformulare, die über mobile Endgeräte genutzt werden können. Nur sehr wenige Unternehmen bieten hier bereits Lösungen. Es fehlt massiv an Erfahrung. Im Auftrag von Jobware hat die Hochschule RheinMain, Wiesbaden, unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Jäger und Prof. Dr. Stephan Böhm daher Regeln für die Gestaltung von mobilen Stellenanzeigen entwickelt, die als Leitfaden für die Umsetzung dienen können. Überzeugt die mobile Stellenanzeige den Bewerber, so wächst dessen Informationsbedarf. Er wendet sich der Karriereseite des Unternehmens zu und wird begeistert sein, wenn sie sich ihm mobil erschließt. Eine Sackgasse vermeidet, wer dem Kandidaten die Möglichkeit bietet, sich mittels Smartphone oder Tablet zu bewerben.
Sehr bald werden mehr Websites über mobile als über stationäre Endgeräte aufgerufen werden. Schon jetzt bewegen sich über
20 Millionen Deutsche mit mobilen Endger äten im Internet. Mehr als 15 Millionen lesen oder versenden hierüber E-Mails.
Mehr als sieben Millionen haben schon unterwegs ein Hotel gebucht. Für 15 Prozent ersetzt das mobile bereits das stationäre Endgerät. Das Smartphone verändert zweifelsfrei das Nutzerverhalten. Es scheint oder ist gar unverzichtbar. Daheim, in der Freizeit oder am Arbeitsplatz ist es ein ständiger Begleiter . Jederzeit und an jedem Ort wird zum Smartphone gegriffen.
Diese Entwicklung wirkt sich massiv auf das Recruiting aus. So verwenden knapp zwei Drittel der Benutzer das Smartphone oder Tablet zum Lesen von Stellenanzeigen. Jeder fünfte Leser einer bei Jobware publizierten Stellenanzeige kommt über ein mobiles Endgerät. In der Schweiz soll es bereits jeder dritte sein. Daher kann der Stellenmarkt von Jobware heute über mobile Endgeräte genutzt werden. Stellenmarkt-Apps für Google Android und Apple iOS finden immer mehr Abnehmer.
comments powered by Disqus